Veranstaltungen
Wie kann die Akzeptanzbildung für den lokalen Ausbau von erneuerbaren Energien gefördert werden?
05 Nov
05. Nov. 2022 | 14:00 - 17:00
Mitmachaktion

Wie kann die Akzeptanzbildung für den lokalen Ausbau von erneuerbaren Energien gefördert werden?

Wissen und Informationen unterstützen die Akzeptanzbildung und kooperatives Lernen fördert das Verständnis für unterschiedliche Positionen. Mit "Vision:En 2040" können Sie gemeinsam einen Ausbau von erneuerbaren Energien (EE) für 2040 in einer Gemeinde auf einem Touchscreen-Monitor simulieren. Die Simulationsanwendung zeigt dabei Flächen, auf denen eine Planung von EE-Standorten mensch- und naturverträglich möglich ist. Drei unterschiedliche Anlagentypen können ausgewählt und selbstständig auf den Flächen platziert werden. Kombiniert mit Daten zur Windhöffigkeit und Solarstrahlung wird der potenzielle Stromertrag am Standort berechnet und angezeigt. Ziel ist es, den für die Kommune festgelegten Zielstromertrag zu erreichen. Drei Forschungsprojekte des Instituts für Umweltplanung bilden das theoretische Fundament von "Vision:En 2040". Die Simulationsanwendung bietet durch „Gamification“ eine Diskussions- und Interaktionsmöglichkeit zum Themenfeld Energiewende. Folgende Inhalte werden über das Tool vermittelt:

  • Auswirkungen der erneuerbaren Energien auf Natur und Landschaft
  • Flächenkategorien/Schutzgebietskategorien des Naturschutzes
  • Kennenlernen von unterschiedlichen EE-Analgentypen und ihren Stromertragspotenzialen

Veranstalter

Institut für Umweltplanung

Termin

05. Nov. 2022
14:00 - 17:00

Ort

Geb.: 4105
Raum: D011
Bibliothek
Herrenhäuser Straße 2
30419 Hannover
Standort anzeigen